Symbolbild für das consus AOP:dashboard

Der Rechner für ambulante Erlöse

Ambulante Potenziale sichtbar machen 

  • Produkte

Das AOP:dashboard

  • Machen Sie Erlöspotenziale Ihrer Operationen bei stationärer und ambulanter Abrechnung sichtbar – und treffen Sie zielgerichtetere strategische Entscheidungen.
  • Senken Sie das Risiko von Strafzahlungen und höheren Prüfquoten infolge von Beanstandungen durch den Medizinischen Dienst.
  • Leiten Sie auf Basis von Angaben zu freiwerdenden Bettenkapazitäten und Einsparpotenzialen bei den Sachkosten relevante Handlungfelder ab.

Jetzt Live-Demo anfordern

Screenshot vom consus-Tool AOP:dashboard

consus AOP:dashboard (Screenshot)

Erlöse aus ambulanten Operationen (AOP) sind für Klinken bislang eine große Blackbox. Dabei bietet die Ambulantisierung keinesfalls nur Risiken – sondern auch Chancen. Unser AOP:dashboard zeigt Ihnen diese Chancen nun erstmals konkret auf. Ambulante Erlöspotenziale lassen sich damit zuverlässig ermitteln und mit der stationären Abrechnung vergleichen.

Das AOP:dashboard, das in Kooperation mit der Abrechnungsexpertin Ursula Klinger-Schindler und dem Geschäftsführer von medinfoweb.de, Michael Thieme, entstand, eröffnet Klinikgeschäftsführern und Medizincontrollern völlig neue Erkenntnisse über die eigenen Erlöspotenziale der Ambulantisierungsstruktur. Erstmals wird es möglich, auf fundierter Informationsgrundlage zwischen ambulanter und stationärer Abrechnung abzuwägen und die eigene Leistungserbringung künftig strategisch daran auszurichten. 

Stationäre und ambulante Erlöse vergleichen

Und so funktioniert es: Mithilfe des §21-er Datensatzes Ihrer Klinik können Sie im AOP:dashboard schnell und einfach die voraussichtlichen Erlöse operativer Leistungen bei ambulanter Abrechnung laut AOP-Katalog ermitteln – und diese mit der aktuellen stationären Erlössituation vergleichen. Die Berechnung erfolgt auf Basis der bestehenden Standardauswertung zur Ermittlung des ambulanten Risikos. Zusätzlich werden die Operationen- und Prozedurenschlüssel (OPS) mit ambulanten Abrechnungsparametern gemappt, die mit Euro-Werten hinterlegt sind.

Berücksichtigt werden bei der Auswertung auch die potenziellen Einsparungen (Opportunitätskosten) der variablen Sachkosten sowie die freiwerdenden stationären Kapazitäten. Auf diese Weise können Sie Ihren stationären Bereich nicht nur entlasten, sondern auch neue Erlösoptionen identifizieren. Dafür lässt sich im AOP:dahboard simulieren, wie viele neue Patienten Sie aufgrund der freigewordenen Betten stationär versorgen könnten. In Kombination mit unserem MD:dashboard können Sie zudem dazu beitragen, MD-Prüfquoten und Strafzahlungen effektiv zu reduzieren.

Hintergrund: Chancen und Risiken ambulanter Operationen

Von der Arthroskopie bis zur Biopsie: Bei ambulanten Operationen (AOP) handelt es sich um chirurgische Eingriffe im Krankenhaus, die auch ohne stationäre Aufnahme durchgeführt werden können. Welche Operationen unter welchen Umständen ambulant durchführbar sind, ist im AOP-Katalog gemäß §115b SGB V festgelegt. 

Bisher werden die Möglichkeiten der ambulanten Abrechnung in diesem Bereich selten ausgeschöpft. Dabei schauen die Kostenträger nach der Verschärfung der Regeln durch das MDK-Reformgesetz bei komplexen Fällen der stationären Versorgung noch genauer hin. Neben Bußgeldern drohen Kliniken bei für unnötig befundenen vollstationären Krankenhausbehandlungen auch höhere Prüfquoten. Kliniken sind also gut damit beraten, patientengerechte Strategien zu erarbeiten, um das ambulante Potenzial effektiver zu nutzen. Denn so lassen sich Prüfquoten gering halten und Kapazitäten für andere stationäre Fälle schaffen. 

Das Problem: Kliniken hatten bislang kaum Möglichkeiten, um zuverlässige Voraussagen über ambulante Erlöspotenziale zu treffen. Bislang – denn das AOP:dashboard schließt diese Lücke und zeigt Kliniken nun erstmals konkrete Handlungsfelder in diesem Bereich auf. Damit müssen Kliniken künftig nicht mehr im Dunklen tappen, wenn es um nichts weniger geht als die Sicherung der eigenen wirtschaftlichen Lage. 

Testen auch Sie jetzt unser AOP:dashboard und treffen Sie strategische Entscheidungen rund um Ihre Ambulantisierungsprozesse zukünftig auf Basis zuverlässiger Fakten.  


Sie haben Fragen zum AOP:dashboard? Sie interessieren sich für eine Live-Demonstration? Dann sprechen Sie mich gerne an.

Zum Kontaktformular

Ihre Ansprechpartnerin 
Christine Schlüter
Controlling & Projektmanagement

FAQ: Das Wichtigste zum AOP:dashboard auf einen Blick

Was ist das AOP:dashboard?

Das AOP:dashboard gibt Klinikgeschäftsführern und Medizincontrollern erstmals konkrete Handlungsfelder zur strategischen Planung, Durchführung und Abrechnung ambulanter Operationen an die Hand. Dafür stellt die App alternative Abrechnungsszenarien übersichtlich gegenüber: die aktuelle stationäre Erlössituation und die voraussichtlichen Erlöse bei ambulanter Abrechnung. 

Durch die Berechnung des ambulanten Potenzials erhalten Kliniken fundierte Entscheidungsgrundlagen, um zielführende strategische Maßnahmen einzuleiten – etwa zur Erweiterung des Ambulantisierungsprozesses, zur Neubewertung und Strukturierung von MVZ-Sitzverteilungen sowie zur Integration externer Leistungskooperationen.

Welche Daten aus meiner Klinik werden benötigt?

Neben dem AOP-Katalog und der InEK-Kostenmatrix werden für die Auswertung die standardisierten §21-Daten Ihrer Klinik in maschinenlesbarer Form benötigt.

Für die Datenübertragung steht Ihnen eine nach aktuellen technischen Standards gesicherte Daten-Infrastruktur mit einer verschlüsselten Verbindung und einem sicheren Passwort-Management zur Verfügung. Die Server unseres TÜV-zertifizierten Hosters stehen in Rechenzentren in Deutschland.

Wie sieht das Preismodell aus? 

Neben einer pauschalen Lizenzgebühr für die jährliche Nutzung des Tools können je nach gewünschtem Funktionsumfang weitere Gebühren anfallen – etwa für eine Verknüpfung mit unserem MD:dashboard oder für weitere gewünschte Anpassungen an die spezielle Situation Ihrer Klinik. Wir erstellen Ihnen dazu gerne ein individuelles Angebot – sprechen Sie uns einfach an.

Jetzt Live-Demo mit unseren Experten vereinbaren!

Page

Check-Icon
Check-Icon
Check-Icon

Das AOP:dashboard bringt Licht in die Erlös-Blackbox des ambulanten Operierens und hilft Ihnen dabei, Ihre Leistungen in diesem Bereich strategisch auszurichten.

Christine Schlüter, Controlling & Projektmanagement